POWERTRAIN TECHNOLOGY GROUP: KERNKOMPETENZEN
POWERTRAIN TECHNOLOGY GROUP: KERNKOMPETENZEN
POWERTRAIN TECHNOLOGY GROUP: KERNKOMPETENZEN
POWERTRAIN TECHNOLOGY GROUP: KERNKOMPETENZEN

Konzeptentwicklung

Innovation sichert Zukunft
Die Antriebsentwicklung ist ein besonders hart umkämpfter Markt. Gesetzgeber fordern geringere Emissionen und Verbrauch. Gleichzeitig steigen die Kundenerwartungen hinsichtlich Komfort und Fahrdynamik. Die MS Powertrain Technology Group setzt eigene Ideen wie auch Kundenvisionen innovativ und kompromisslos in marktgerechte Produkte um. Durch einen konsequenten und strukturierten Entwicklungsprozesses entstehen Produkte, die nicht nur in Fragen des Kostenpunkts zu überzeugen wissen.

Grundlegende Konzeptentwicklung
Aus Visionen wird Wirklichkeit. Zukunftsorientiert erstellen wir innovative Konzepte und setzen diese um. Durch die Kombination aus langjährigem Know-how in der Fertigung und unabhängigen, kreativen Design-Ansätzen leisten wir unseren Beitrag zur Zukunftsfähigkeit unserer Kunden.

Produkt-Benchmark
Um ein Produkt marktgerecht zu entwickeln, führen wir Benchmark-Analysen durch. Fallabhängig werden vielfältige Attribute untersucht, von der Funktion und Aufgaben des Produkts über eingesetzte Technologien und das Material bis hin zu Fertigungsverfahren und Produktkosten. Die umfassende Untersuchung berücksichtigt sowohl marktfähige Produkte als auch patentierte Prinzipien und Systeme im Rahmen der Vorentwicklung.

Eigentliche Konzeption
Um ein Produkt bestmöglich für den Anwendungsfall zu entwickeln, wird zunächst die Funktionsstruktur ermittelt. Ausgehend von dieser abstrakten Basis werden völlig ergebnisoffene Lösungsprinzipien erstellt. Die Lösungsprinzipien werden mit objektiven Verfahren bewertet. Dieser strukturierte und transparente Entwicklungsprozess ist für uns selbstverständlich und führt zu bestmöglichen und neuen Produktansätzen.

Package-Untersuchung
Vom Abstrakten zum Konkreten: Nach diesem Prinzip werden die ersten dreidimensionalen Daten erzeugt – basierend auf den Ergebnissen der Funktionsstruktur und dem Lösungsprinzip. Um das Produkt optimal im Fahrzeug integrieren zu können und dessen Funktionsfähigkeit zu gewährleisten, überprüft die MS Powertrain Technology Group Schnittstellen stimmt diese ab. In folgenden Schritten werden Funktions- und Montagesimulationen durchgeführt, die das Produkt auf den bestehenden Bauraum optimieren.

Machbarkeitsprüfung
Um den Produkterfolg abzusichern werden bereits in der frühen Entwicklungsphase Verifizierungen durchgeführt. Diese Untersuchungen umfassen unter anderem die Funktionsabsicherung, die fertigungsgerechte Produktgestaltung und die Wertanalyse.

Berechnung und Simulation

Topologie-Optimierung
Massen- und Steifigkeitsoptimierungen schaffen bei der MS Powertrain Technology Group die Grundlage für hervorragende Produkte. Unter Verwendung der Topologie-Optimierung, einem Finite Elemente-Verfahren, wird das eingesetzte Material bestmöglich ausgenutzt. Mit diesem innovativen Entwicklungs-Tool gewährleisten wir, dass das Produkt optimale Ergebnisse hinsichtlich Masse und Steifigkeit aufweist.

Mehrkörpersimulation (MKS)
Die Mehrkörpersimulation setzen wir schwerpunktmäßig in der dynamischen Ventiltriebentwicklung ein. Gerade hier dient sie uns als unverzichtbares Entwicklungswerkzeug. In der Mehrkörpersimulation wird das Gesamtsystem vom Nocken über die kraftübertragenden Bauteile bis zum Ventil dynamisch simuliert. Basierend auf den physikalischen Ergebnissen werden Nockenkontur, Ventilfedern wie auch mögliche Rückstellfedern erstellt bzw. ausgelegt.

Festigkeits- und Steifigkeitsberechnung
Durch die Berechnung der Bauteil- bzw. Systemfestigkeit wird analysiert, ob das Bauteil den erforderlichen Lasten standhält. Die Steifigkeitsberechnung beinhaltet eine Modalanalyse, bei der auftretende Eigenfrequenzen und Eigenmodi untersucht werden. Mit diesen Informationen kann das Bauteil noch im frühen Entwicklungsprozess an die Kundenbedürfnisse und Entwicklungsziele angepasst – und hinsichtlich Masse und Steifigkeit optimiert werden.

Mathematische Berechnung
Neben der Festigkeits- und Steifigkeitsberechnung wenden wir im Produktentwicklungsprozess bauteilspezifisch eine Vielzahl weiterer Berechnungen an. Betrachtet werden beispielsweise Verbindungs- und Dichtungselemente, Temperatureinflüsse in Verbindung mit Passungen und Toleranzen, dynamisch freiwerdende Strömungsquerschnitte am Ventilteller – und vieles mehr.

Detaillierung

Komponentenentwicklung
Unter Komponentenentwicklung verstehen wir die Ausarbeitung eines einzelnen Bauteils unter Berücksichtigung von Entwicklungsanforderungen und -zielen.
Mit der Erfahrung und dem Fachwissen unserer Mitarbeiter, unterstützt durch fortschrittliche Simulations-Tools, gewährleisten wir eine kunden- und anforderungsgerechte Produktentwicklung.

Modulentwicklung
Bei einer Modul- und Systementwicklung steht weniger die einzelne Komponente, viel mehr das Zusammenwirken der gesamten Baugruppe und deren optimale Auslegung im Fokus. Für bestmögliche Systemergebnisse und optimale Kundenzufriedenheit übernimmt die MS Powertrain Technology Group die Konstruktion, Detailierung, Berechnung und Simulation sowie die Koordination von Lieferanten und Entwicklungspartnern im Sinne des Kunden.

Systemintegration
Ob einzelne Komponenten oder gesamte Module: Jedes Detail muss stimmen. Deshalb berücksichtigen wir bei der Systemintegration zuverlässig sämtliche Anforderungen hinsichtlich Bauraum und Schnittstellen. Dabei berücksichtigen wir auch weitere Parameter wie Wartungs- und Reparaturfreundlichkeit – unter konsequenter Ausnutzung von Synergieeffekten zu anderen Komponenten des Gesamtsystems.

Zeichnungserstellung
Zum Abschluss der Produktkonstruktion setzen wir unsere langjährige Fertigungserfahrung in einer fertigungs- und prüfgerechten Zeichnung um. Dabei wird das Bauteil auf Basis kostengünstiger, schlanker Fertigungsverfahren vollständig und eindeutig beschrieben. Kundenspezifische Zeichnungsanforderungen lassen wir selbstverständlich einfließen.

Prüfstanderprobung

Funktionserprobung
Ergänzend zu unseren eigenen Komponentenprüfständen kooperieren wir mit erfahrenen und gut ausgestatteten Partnern. So können wir beispielsweise die Funktionserprobung von Kühlsystemen, variablen Ventiltriebsystemen oder Kurbeltriebsystemen übernehmen – in puncto Reibungs- und Verschleißverhalten, Schmierung, Ölhaushalt oder hinsichtlich Kurbeltrieb und Lagerung. Selbstverständlich nehmen wir auch gerne Ihre individuellen Anforderungen entgegen und besprechen praxistaugliche Umsetzungen.

Dauerlauferprobung
In Kooperation mit etablierten Spezialisten der Dauerlauferprobung sind wir in der Lage, Ihnen ein Gesamtpaket bestehend aus Motor- bzw. Antriebstrang-Montage, Versuchsdurchführung und Ergebnisauswertung anzubieten. Aus den Ergebnissen der Dauerlauferprobung leiten wir die Empfehlungen zur Systemoptimierung ab.

Ausstattung

Neben modern eingerichteten Arbeitsplätzen steht unseren Entwicklern ein breites Spektrum an Entwicklungssoftware zur Verfügung. Nachstehend finden Sie einige Beispiele, die unseren Anspruch – State-of-the-Art – verdeutlichen:

CATIA V5
Neben modern eingerichteten Arbeitsplätzen steht unseren Entwicklern ein breites Spektrum an CATIA V5-Lizenzen zur Verfügung – für höchste Wirtschaftlichkeit und Effizienz in der Konstruktion.

Siemens NX
Via Siemens NX können wir Ihnen zudem native Daten aus erster Hand anbieten.

Creo
Sollten native Daten in ProE erforderlich sein, greifen wir auf ein Netzwerk mit erfahrenen und langjährigen Partnern zurück. Je nach Aufgabe und Anforderung können wir maßgeschneidert auf Konstruktions-Support nutzen und Ihnen native Daten anbieten.

Ansys
Für die erfolgreiche Entwicklung ist ein leistungsfähiges "Finite Elemente-System" unabdingbar. Durch leistungsstarke Hard- und Software sind wir in der Lage, selbst komplexe Aufgabenstellungen in guter Qualität zu lösen.

MathCad
Im Laufe des Entwicklungsprozesses fallen zahlreiche Berechnungen an, die nicht den "Finite Elemente-Methoden" zugeordnet sind. Für mathematisch- physikalische Aufgabenstellungen arbeiten wir mit der Software MathCad. Diese Software bietet eine übersichtliche und nachvollziehbare Struktur zur Unterstützung der Entwicklungsdokumentation.

Zertifizierung

Im Gegensatz zu vielen anderen Entwicklungsdienstleistern sind wir nach DIN ISO/TS 16949 sowie nach DIN ISO 9001 DIN ISO 14001, und DIN ISO 50001 zertifiziert. Dies belegt ein hohes Maß an Struktur, Datensicherheit und Dokumentations- bzw. Entwicklungstransparenz.

Kommunikation

Da nahezu alle unserer Arbeitsplätze mit Web Meeting-Software und Konferenztelefonen ausgestattet sind, ist auch ein Austausch in Teams möglich. Unsere hochmodernen Konferenzräume integrieren neben einer Audio- auch eine Videokonferenzanlage. Durch dieses fortschrittliche Equipment wird der Informationsfluss bestmöglich gewährleistet.